Infos & Anmeldung - Allgemeine Hinweise

  • Nach dem Flyerdruck erfolgte Änderungen sind in diesem Sommerferienspielprogramm mit einem Hinweis eingearbeitet. Sollte es nach der Anmeldung zu Veränderungen (z. B. witterungsbedingte Terminverlegung) kommen, werden die Personen auf den Teilnehmerlisten informiert. 

  • Die Angebote müssen teils direkt beim Veranstalter gebucht werden. Informationen dazu in den einzelnen Beschreibungstexten

  • Eine Buchung im Internet muss mindestens fünf Tage vor dem Start der Veranstaltung getätigt sein, um eine korrekte Anmeldung zu gewährleisten.

  • Die Bezahlung der auf der städtischen Internetseite gebuchten Angebote erfolgt per Lastschrift.

  • Damit es nicht zu unnötigen Abbuchungen und Geldflüssen, aufgrund von Nichtteilnahme durch Krankheiten, Wetterverhältnissen, Ausfall, etc. kommt, werden wir seitens der Stadtverwaltung die Lastschriften erst nach Ende der Ferien abbuchen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

  • Rabatte für Geschwisterkinder werden nur gewährt, wenn die Buchung für alle Geschwisterkinder in einem Schritt erfolgt. Folgebuchungen zu einem späteren Zeitpunkt können nicht zu einem ermäßigten Preis durchgeführt werden. Auch sind begleitende Eltern oder andere nicht zur eigenen Familie gehörende TeilnehmerINNEN gesondert zu buchen.

  • Inhaber des Rietberg-Passes erhalten auf die Teilnehmergebühren eine 50%-ige Ermäßigung.

  • Nehmen mehrere Kinder aus einer Familie ein kostenpflichtiges Angebot wahr, wird ab dem 2. Kind ebenfalls eine 50%-ige Ermäßigung gewährt. Eine Doppelvergünstigung ist jedoch ausgeschlossen.

  • Falls jemand verhindert ist, muss eine Abmeldung erfolgen, damit der Platz jemand anderem Freude machen kann. Eine Stornierung ist jedoch grundsätzlich nicht im Internet, wohl aber im Bürgerbüro, bei den dort buchbaren Angeboten, bis zum vorletzten Tag vor Veranstaltungsbeginn möglich.

  • An sehr vielen Ferienspaßaktionen können auch Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung teilnehmen. In einem direkten Telefongespräch können Anmeldungen, Fragen zu Hilfestellungen oder sonstigem Betreuungsaufwand besprochen werden. Bei Bedarf werden zusätzliche Helfer eingesetzt.

  • Sofern uns nichts anderes mitgeteilt wird, setzen wir – insbesondere bei Fahrten – das Einverständnis der Eltern voraus, dass sich die Kinder und Jugendlichen innerhalb der Einrichtungen selbstständig aufhalten dürfen. Das Ende der Veranstaltungen kann zeitlich variieren (Witterungseinflüsse). Soweit dem Veranstaltungsleiter nichts anderes mitgeteilt wurde, dürfen sich die teilnehmenden Kinder bei Veranstaltungsende allein nach Hause begeben.

  • Mit der Teilnahme bei den Ferienspielen sind die Eltern einverstanden, dass von den Kindern Fotos für Veröffentlichungen gemacht werden können. Wer das nicht möchte, sollte dies per Mail an familienzentrum@stadt-rietberg.de mitteilen.

  • Für sämtliche Veranstaltungen im Rahmen der Ferienspiele besteht Unfall- und Haftpflichtversicherungsschutz.

  • Die Veranstalter der Angebote in diesem Lokalen Bündnis für Familie Rietberg sind angehalten, den aktuell notwendigen Gesundheits- und Infektionsschutz sicher zu stellen und entsprechend vorzusorgen. Sie informieren über Hygieneerfordernisse, -möglichkeiten und Verhaltensregeln, die die Kinder zum Teil aus der Schule oder Kita kennen. Was seit vielen Wochen eingeübt wurde, sollte auch bei den begleiteten Ferienspielen gelingen.
    Vorsorglich sollte von allen Teilnehmenden ein Mund-Nasenschutz („Alltagsmaske“) mitgeführt werden, da die Verwendung bei einigen Veranstaltungen noch erforderlich sein könnte.